ANMELDUNG2019-07-26T12:44:09+00:00

ANMELDUNG MOVE! ZUG

Sonntag, 22. September 2019 ab 09.00 Uhr

Übersicht Startergebühren:

Gruppen Einzelstrecke Duathlon
Einzel 25.00 CHF 40.00 CHF
Familie* 40.00 CHF 70.00 CHF
Firma/Gruppe/Verein** 80.00 CHF 110.00 CHF

alle Startergebühren in CHF

*Eine Familie besteht aus mindestens einer und maximal zwei erwachsenen Personen und mindestens einem Kind, maximal 4 Kinder. Das Maximalalter für Kinder ist auf Jahrgang 2005 festgelegt.

**Eine Firma/Gruppe/Verein besteht aus max. 4 Mitgliedern, jedes weitere Mitglied bezahlt 25.00

Übersicht Kategorien:

RUN

Kurz – 5km

Lang – 10km

MOUNTAIN BIKE

Kurz – 17km

Lang – 30km

Die kurzen Strecken (RUN 5km und MOUNTAIN BIKE 17km) empfehlen wir für Kinder ab 12 Jahren. Du kannst eine Kategorie wählen oder einen Duathlon draus machen, du hast die Wahl! Bitte beachte: aus sicherheitstechnischen Gründen sind keine E-Bikes zugelassen und es besteht Helmpflicht auf der Bikestrecke.

Bitte beachte, dass die Startnummer für Anmeldungen ab Montag, 9. September 2019 vor Ort am Event abgeholt werden kann. Online sind Anmeldungen bis am Freitag, 6. September 2019 möglich, Nachmeldegebühr CHF 5.-.

Die Anmeldung ist am Eventtag im Herti Leichtathletik Stadion gegen eine Nachmeldegebühr von CHF 5.– noch möglich.

Alle Teilnehmenden erhalten einen tollen Goodie Bag mit Teilnehmer Shirt und attraktiven Produkten rund ums Laufen und Biken.

REGLEMENT

1.1 Trägerschaft / Veranstalter

Trägerschaft und Veranstalter des «MOVE – der Run und Bike Event in Zug» ist der Verein «MOVE».

1.2  Geltungsbereich dieses Reglements

Dieses Reglement ist integraler Vertragsbestandteil zwischen Veranstalter und Teilnehmer. Bei Anmeldung anderer oder zusätzlicher Personen gilt das Reglement auch für diese. Die anmeldende Person verpflichtet sich, diese zusätzlichen Teilnehmer auf das Reglement aufmerksam zu machen.

Das  Reglement ist in seiner einzig gültigen Form auf der Webseite des Veranstalters (www. move-zug.ch) aufgeschaltet. Über die Auslegung der Reglementsbestimmungen entscheidet der Veranstalter.

2.1 Teilnahmeberechtigung

Der «MOVE – der Run und Bike Event in Zug» (nachfolgend: Run und Bike Event) ist lizenzfrei. Teilnahmeberechtigt sind Biker & LäuferInnen (nachfolgend: Teilnehmer) ab 12 Jahren. Es sind keine E-Bikes zugelassen.

2.2 Anmeldung

Jeder Teilnehmer startet auf eigene Verantwortung. Startet ein Teilnehmer nicht, so verfällt das Startgeld  und geht an den Veranstalter. Falls der Run und Bike Event ohne Verschulden des Veranstalters, bei höherer Gewalt nicht oder nur teilweise oder nur auf einer Ersatzstrecke durchgeführt werden, besteht kein Anspruch auf Rückerstattung des Startgeldes.

Das Startgeld kann nicht auf die Folgejahre übertragen werden. Am Tag selber kann aber die Startnummer bis zum Anmeldeschluss gratis an eine andere Person übertragen werden.

2.3 Gesundheit / Medizin

Mit der Teilnahme am Run und Bike Event bestätigen die Teilnehmer, dass sie zum Zeitpunkt des Starts angemessen auf den Run und Bike Event vorbereitet und in guter körperlicher Verfassung sind.

Auf der Strecke und im Start/Zielgelände stehen Sanitätsposten.

Zeigen sich während des Run und Bike Event bei einem Teilnehmer Anzeichen gesundheitlicher Probleme, so hat der Veranstalter das Recht, diesen Teilnehmer aus dem Event zu nehmen und der Sanität zu übergeben. Den entsprechenden Anordnungen durch den Veranstalter ist Folge zu leisten.

Bei gesundheitlichen Problemen der Teilnehmer wie Unfällen oder Krankheiten übernimmt der Veranstalter keine Haftung. Er empfiehlt jedem Teilnehmer, sich den eigenen gesundheitlichen Voraussetzungen entsprechend gründlich auf den Run und Bike Event vorzubereiten und sich vorher bei einem Arzt auf seine Gesundheit untersuchen zu lassen. Teilnehmern, die in der letzten Woche vor dem Run und Bike Event eine fieberhafte Erkrankung hatten, rät der Veranstalter von der Teilnahme ab.

2.4 Kategorien

Der Run und Bike Event erfolgt in den Kategorien, die in der offiziellen Ausschreibung aufgeführt sind. Bei Bedarf kann der Veranstalter zusätzliche Spezialkategorien festlegen. Die beiden Kategorien Run und Bike können einzeln oder in Kombination gebucht werden.

3.1. Streckenführung

  • Running

Die reguläre Strecke innerhalb des Kantons Zug ist in der Kurzdistanz 5km und in der Langdistanz 10km lang. Findet der Lauf auf einer Ersatzstrecke statt, kann die Distanz abweichen.

  • Bike

Die reguläre Strecke innerhalb des Kantons Zug ist für die Kurzdistanz 17km und in der Langdistanz 30km lang. Findet der Bikeevent auf einer Ersatzstrecke statt, kann die Distanz abweichen.

Die Strecke muss mit einem Mountainbike gefahren werden. Auf der Kurzstrecke ist das Citybike nicht empfohlen und für die lange Strecke nicht zugelassen. Weiter nicht zugelassen ist aus Sicherheitsgründenden der Start mit dem E-Bike.

3.2. Start- und Ranglisten

Die Start- und die Ranglisten sind unter https://my1.raceresult.com/ abrufbar.

Sämtliche Teilnehmer starten in den dafür vorgesehenen Startblöcken zu den definierten Zeiten. Die Teilnehmenden werden entsprechend vor Ort angeleitet.

3.4 Streckendienst

Die Teilnehmer sind verpflichtet, die Anordnungen des Streckendienstes und der Polizei zu befolgen. Private Begleitfahrzeuge (auch Fahrräder) sind nicht zugelassen. Abkürzungen und unerlaubte Hilfsmittel sind nicht gestattet. Es gilt das Strassenverkehrsgesetz SVG, https://www.admin.ch/opc/de/classified-compilation/19580266/index.html.

3.5 Verpflegung der Teilnehmer

Der Veranstalter verpflegt die Teilnehmer an einem Verpflegungsposten (für die Biker auf der langen Strecke: der Verpflegungsposten wird zweimal gekreuzt) mit Getränken und kleinen Snacks.

3.6 Zeitmessung

Es gibt keine Zeitmessung

3.7 Rennaufgabe

Gibt ein Teilnehmer das Rennen auf, begibt er sich zum nächsten Verpflegungs- oder Sanitätsposten und informiert die dort tätigen Helfer des Veranstalters. Der Veranstalter kann einen Teilnehmer aufgrund von gesundheitlichen Problemen aus dem Rennen nehmen.

3.8 Disqualifikation

Der Veranstalter hat das Recht, Teilnehmer vom Rennen zu disqualifizieren. Folgende Handlungen führen zur Disqualifikation: Falsche Angaben zur Person (Name, Jahrgang usw.), unsportliches Verhalten wie zum Beispiel Abkürzungen, Missachtung offizieller Anweisungen oder Doping.

Über Disqualifikationen entscheidet endgültig der Veranstalter.

Für den Event gilt das aktuelle Dopingstatut von Swiss Olympic. Die Teilnehmer willigen in die Durchführung von Dopingkontrollen ein. Sie unterstellen sich den Anti-Doping-Regeln von Swiss Olympic und anerkennen die exklusive Zuständigkeit der Disziplinarkommission für Dopingfälle von Swiss Olympic sowie des Tribunal Arbitral du Sport in Lausanne unter Ausschluss der ordentlichen Gerichte. (siehe: www.antidoping.ch).

Versicherung ist Sache der Teilnehmer.

Mit der Anmeldung geben die Teilnehmer ihr Einverständnis zur Veröffentlichung ihres Namens, Jahrgangs, Wohngemeinde. Mit der Teilnahme am Move! Event erklären die Teilnehmenden, dass sie mit sämtlichen Bild- und Tonaufnahmen, die während Move! am 22.09.19 im Herti Leichtathletikstadion und auf der Lauf- und Bikestrecke entstehen, einverstanden sind und der Veranstalter diese für unsere Marketingzwecke weiterverwenden dürfen. Der Veranstalter verzichtet darauf, auf öffentlich zugänglichen Dokumenten die vollständigen Wohnadressen (inkl. Telefonnummern / E-Mail) der Teilnehmer zu publizieren. Der Veranstalter verzichtet ebenfalls darauf, diese Daten an Sponsoren oder Dritte weiterzureichen.

Unternehmen, die im Auftrag des Veranstalters Personendaten bearbeiten, so zum Beispiel in der Online-Anmeldung usw., tun dies ausschliesslich in direktem Zusammenhang mit dem Run und Bike Event. Der Veranstalter ist gesetzlich verpflichtet, die Datenbearbeitung durch diese Unternehmen zu kontrollieren und diese zu verpflichten, die Daten nicht für eigene Zwecke zu verwenden oder an Dritte weiterzugeben.

Die Teilnehmer haben das Recht, Auskunft darüber zu verlangen, welche Daten über sie bearbeitet werden. Der Veranstalter organisiert die Datenbearbeitung so, dass die Teilnehmer in angemessener Frist informiert werden können. Der Veranstalter stellt sicher, dass Daten auf Verlangen berichtigt oder gelöscht werden. Er kann die Auskunft, Berichtigung oder Löschung nur verweigern, wenn die Erhebung und/oder Bearbeitung der Daten gesetzlich vorgeschrieben ist oder ein überwiegendes Interesse geltend gemacht werden kann.

Die Urheber- und die Verwendungsrechte sämtlicher im Zusammenhang mit dem Lauf erhobenen Daten wie zum Beispiel Bilder, Töne, Texte usw. liegen beim Veranstalter. Der Veranstalter kann deren Verwendungsrechte ohne Entschädigung der Teilnehmer an Dritte zur einmaligen zweckgebundenen Nutzung übertragen. Diesen wiederum ist es nicht gestattet, die Daten bzw. deren Verwendungsrechte weiterzugeben oder für weitere Zwecke zu verwenden.

Die Teilnehmer willigen in die Verwendung von Bildern, Tönen, Texten, Start- und Ranglisten usw. für Kommunikation, Marketing und Public Relations des Veranstalters ein.

Für die Verbindlichkeiten des Veranstalters haftet ausschliesslich das Vereinsvermögen des «Verein Move».

Der Veranstalter übernimmt keine Haftung für Risiken aller Art des Teilnehmers. Dazu zählen zum Beispiel gesundheitliche Risiken, Diebstahl, Sachbeschädigung usw. Der Veranstalter lehnt jegliche Haftung gegenüber Zuschauern und Dritten ab.

Gerichtsstand ist Zug.

ZUG, 18. September 2017